ScanSnap meets Nextcloud: Direkt in die eigene Cloud scannen

Der Dokumentenscanner ScanSnap iX500* von Fujitsu wurde in diesem Blog bereits des Öfteren vorgestellt. Es handelt sich um einen kompakten Scanner, der Dokumente schnell und komfortabel einscannen kann. Solange weiterhin Papierdokumente in mein papierloses Büro eingehen, gehört dieser Scanner zu den Werkzeugen, die ich täglich nutze. Der ScanSnap-Scanner kann in zwei Modi konfiguriert werden:

  1. Die Dokumente werden nach dem Scan-Vorgang auf einem im WLAN befindlichen Computer oder Smartphone abgelegt.
  2. Die Dokumente werden ohne die Nutzung eines zusätzlichen Computers vom ScanSnap direkt im zuvor konfigurierten Cloud-Speicher (z.B. Dropbox, Evernote, OneDrive oder Google Drive) abgelegt.

Falls Du beim Scan-Vorgang kein zusätzliches Gerät nutzen möchtest, solltest Du den direkten Scan in den Cloud-Speicher (das sog. ScanSnap Cloud) in Betracht ziehen. Leider wird die freie Cloud-Software Nextcloud von ScanSnap Cloud nicht als Ziel-Cloud-Speicher unterstützt. Eine Nutzung des WebDAV-Protokolls ist ebenso nicht möglich. Wie Du die gescannten Dokumente dennoch in Deiner Nextcloud ablegen kannst, erfährst Du in diesem Artikel.

ScanSnap meets Nextcloud: Direkt in die eigene Cloud scannen weiterlesen

Rückblick und Ausblick (Going Home #11)

Inzwischen habe ich viele Anwendungen und Werkzeuge in meine private Cloud migriert, sodass mich meine Nextcloud sehr gut bei der täglichen Arbeit unterstützt. Die Einrichtung seitens der Nextcloud ist durchweg sehr einfach. Etwas heterogener ist die Installation und Einrichtung der Smartphone-Apps. Da es sich oft um Drittanbieter-Apps handelt, ist die Einrichtung teilweise sehr unterschiedlich. Dennoch lohnt sich der Aufwand, da wir dadurch auf die Nutzung einer öffentlichen Cloud-Lösung verzichten und dennoch in den Genuss einer Cloud kommen können.

Rückblick und Ausblick (Going Home #11) weiterlesen

Projekte in Nextcloud via Kanban verwalten (Going Home #10)

In den vergangenen Artikeln haben wir viele Apps unserer privaten Cloud eingerichtet, damit wir uns besser organisieren können. U.a. haben wir eine TODO-Liste eingerichtet, sodass wir unsere Aufgaben verwalten können. Möchten wir größere Projekte umsetzen, bietet sich ggf. die Nutzung der Projektmanagement-Methode Kanban an. Dabei handelt es sich um eine Methode, in der die zu erledigenden Aufgaben verschiedene Phasen durchlaufen. Diese Phasen werden in Spalten dargestellt (siehe Titelbild). Um auch das Projektmanagement für uns und unsere Kollegen in unserer privaten Cloud abbilden zu können, werden wir in diesem Artikel ein entsprechendes Werkzeug einrichten.

Projekte in Nextcloud via Kanban verwalten (Going Home #10) weiterlesen

Lesezeichen in Nextcloud verwalten und synchronisieren (Going Home #9)

Webseiten, die wir regelmäßig besuchen, legen wir gerne als Lesezeichen ab. Die gängigen Cloud-Dienste wie Apple’s iCloud und viele Browser bieten die Synchronisation der Lesezeichen zwischen unseren Geräten an. Wie wir dies jedoch selbst mithilfe unserer zuvor eingerichteten, privaten Cloud einrichten können, beschreibe ich in diesem Artikel.

Lesezeichen in Nextcloud verwalten und synchronisieren (Going Home #9) weiterlesen

RSS-Feeds in Nextcloud abonnieren und synchronisieren (Going Home #8)

Bevor die Bestellung bei Zalando abgeschickt wird, noch schnell für den Newsletter anmelden und den 5€-Gutschein abgreifen. Nach und nach sammeln sich dadurch einige Newsletter-Anmeldungen an. Wie wir diese Newsletter wieder loswerden, habe ich im Artikel Sein E-Mail-Postfach entschlacken beschrieben. Andererseits haben wir auch Newsletter abonniert, die wir gerne konsumieren. Diese trudeln nach und nach in unsere E-Mail-Postfächer ein und wollen gelesen werden. Wie wird dies mithilfe unserer zuvor eingerichteten, privaten Cloud in den Griff bekommen, werden wir in diesem Artikel behandeln.

RSS-Feeds in Nextcloud abonnieren und synchronisieren (Going Home #8) weiterlesen

TODO-Liste in Nextcloud anlegen und synchronisieren (Going Home #7)

In den vorherigen Artikeln haben wir bereits unsere Dateien, Termine, Adressbücher, Notizen und E-Mails in die private Cloud migriert. Wir können also einen Großteil der täglichen Arbeit bereits über unsere eigene Cloud-Lösung abwickeln. Doch was ist schon ein Arbeitsalltag ohne eine lange TODO-Liste? Auch diese soll nicht zu kurz kommen, sodass wir in diesem Artikel eine Aufgaben-Liste in unserer zuvor eingerichteten, privaten Cloud einrichten und mit Leben befüllen.

TODO-Liste in Nextcloud anlegen und synchronisieren (Going Home #7) weiterlesen

Notizen in Nextcloud verwalten und synchronisieren (Going Home #6)

Die besten Ideen haben wir in der Regel nicht beim aktiven Brainstorming, sondern in scheinbar unpassenden Momenten. Wir lesen gerade ein gutes Buch, sind gerade am joggen oder treffen uns mit Freunden. In allen Situationen gilt: Schnell und formlos die Idee notieren, damit sie nicht in Vergessenheit gerät und wir uns nicht von der eigentlichen Tätigkeit ablenken lassen. Wir sollten uns somit unser Notizbuch schnappen und die Eckpunkte der Idee notieren. Dies kann ein Notizbuch im Papierformat oder ein digitales Notizbuch auf dem Computer oder Smartphone sein. Gehören wir zur Fraktion der Nutzer digitaler Notizbücher, können wir unsere zuvor eingerichtete, private Cloud nutzen.

Notizen in Nextcloud verwalten und synchronisieren (Going Home #6) weiterlesen

E-Mails in der Nextcloud verschicken und empfangen (Going Home #5)

Unsere E-Mail-Konten haben die meisten von uns bereits auf unseren Computern und Smartphones eingerichtet. Wir können somit jederzeit über unseren Computer oder unser Smartphone E-Mails empfangen und verschicken. Zum Thema „E-Mails“ vereinfacht unsere private Cloud (Nextcloud) unser Leben also nicht. Dennoch kann die Nextcloud in diesem Bereich behilflich sein.

E-Mails in der Nextcloud verschicken und empfangen (Going Home #5) weiterlesen

Telefon-Kontakte in Nextcloud verwalten und synchronisieren (Going Home #4)

Das Smartphone ist eigentlich ein Telefon, das mobil nutzbar ist und um weitere Funktionalitäten erweitert ist. Die ursprüngliche Telefon-Funktion ist aber weiterhin vorhanden, sodass wir weiterhin die Telefonnummern und E-Mail-Adressen unserer Geschäftspartner und Freunde verwalten müssen. Früher durften wir sich entscheiden, ob wir das digitale Adressbuch auf dem Handy selbst oder auf der SIM-Karte speichern möchten. Inzwischen können wir unsere Kontakte sehr einfach in der Google-Cloud oder der iCloud von Apple speichern und über verschiedenen Geräte synchronisieren lassen. Da wir jedoch nun eine private Cloud für uns eingerichtet haben, möchten wir auch unser Telefonbuch inkl. der Kontakte in unserer Cloud speichern und von den öffentlichen Cloud-Lösungen (Google Cloud, Apple’s iCloud) unabhängig machen.

Telefon-Kontakte in Nextcloud verwalten und synchronisieren (Going Home #4) weiterlesen

Termine in Nextcloud verwalten und synchronisieren (Going Home #3)

Wir alle haben Termine. Einige können sich alle Termine ohne Hilfsmittel merken. Andere führen einen Terminkalender, um sich zu organisieren. Dies kann ein Terminkalender im Papierformat oder ein digitaler Kalender auf dem Computer oder Smartphone sein. Gehören wir zur Fraktion der Terminkalender-Nutzer und möchten dies gerne digital erledigen, können wir unsere zuvor eingerichtete, private Cloud nutzen.

Termine in Nextcloud verwalten und synchronisieren (Going Home #3) weiterlesen