Offline arbeiten

Falls es mit dem im Blog-Artikel „Wo findet man öffentliches und stabiles WLAN?“ beschriebenen Vorgehen nicht geklappt hat und man sein Datenvolumen des Handyvertrages schonen möchte, muss man wohl offline arbeiten und seine Ergebnisse später über das Internet synchronisieren.

Offline arbeiten weiterlesen

Wo findet man öffentliches und stabiles WLAN?

Ein schöner Platz im Café ist gesichert und der Kaffee bestellt. Es gibt sogar eine Steckdose in Reichweite. Also fix das Notebook aufklappen und noch ein wenig arbeiten. Fast intuitiv wird das E-Mail-Programm geöffnet: „Super, keine neuen E-Mails. Ach ne, ich bin ja offline…“. In diesem Artikel geht es um den Zugang zu öffentlichen WLANs.

Wo findet man öffentliches und stabiles WLAN? weiterlesen

Arbeiten in der Bahn

Das Gedrängel geht los. Wo ist ein freier Platz? Hat der Platz eine Steckdose? Das ist der übliche Wahnsinn, wenn die Bahn einfährt und man sich einen schönen Platz sichern möchte, um während der 3-stündigen Fahrt noch ein wenig arbeiten zu können. Kaum hat man einen schönen Platz gefunden und sich ein wenig eingerichtet, betritt auch schon die Familie mit den 4 Kindern den Wagon. Ebenso steigt die Fußballmannschaft dazu, die gerade auf dem Weg nach Mallorca ist und sucht sich einen Platz in der direkten Umgebung. Die Kinder beginnen im Gang „fangen“ zu spielen und die Fußballmannschaft schmeißt den Ghettoblaster an. Das war‘s dann wohl mit dem konzentierten Arbeiten…

Arbeiten in der Bahn weiterlesen

Willkommen bei mobil-arbeiten.com

Herzlich willkommen und schön, dass du dich für das mobile Arbeiten interessierst!

Worum geht es in diesem Blog?

Es geht nicht um Reise-Tipps und Infos, wie man auf Bali am Strand arbeiten kann. Zu den Themen gibt es zahlreihe Blogger-Kollegen, die weltweit unterwegs sind und ihre Erfahrungen mit euch teilen (z.B. Ben von escapethedailyroutine.com). In diesem Blog geht es um die mobile Arbeit innerhalb der nationalen Grenzen und kurzzeitigen Ausflügen in‘s Ausland. Es geht um Tipps und Tricks, die euch als Geschäftsreisende, Pendler oder lokale digitale Nomaden die mobile Arbeit vereinfachen. Statt Empfehlungen zu Kreditkarten und Auslandskrankenversicherungen findet ihr in diesem Blog Tipps und Tricks, wie ihr eure und die öffentliche Infrastruktur optimal für die mobile Arbeit nutzen könnt.

Wer bin ich?

Ich bin Mario, bin 30 Jahre alt, komme aus Oldenburg und bin passionierter Mobile Worker. Als Freelancer bin ich beruflich viel unterwegs und arbeite in der Bahn, in Hotels und an anderen öffentlichen Orten. Meine Erfahrungen teile ich in diesem Blog und freue mich, auch durch eure Kommentare weitere, wertvolle Tipps zu erhalten.