Buch mit Lesezeichen

Going Home #9: Lesezeichen in Nextcloud verwalten und synchronisieren

Webseiten, die wir regelmäßig besuchen, legen wir gerne als Lesezeichen ab. Die gängigen Cloud-Dienste wie Apple’s iCloud und viele Browser bieten die Synchronisation der Lesezeichen zwischen unseren Geräten an. Wie wir dies jedoch selbst mithilfe unserer zuvor eingerichteten, privaten Cloud einrichten können, beschreibe ich in diesem Artikel.

Nextcloud bietet eine App namens Bookmarks an. Du kannst sie einfach über den Nextcloud-App-Store installieren und anschließend unter der URL https://[DEINE-NEXTCLOUD-URL]/index.php/apps/bookmarks aufrufen. Ebenfalls sollte sich im Hauptmenü anschließend eine Verlinkung zur Lesezeichen-App befinden.

Lesezeichen-App von Nextcloud – Quelle: https://apps.nextcloud.com/apps/bookmarks

Die Lesezeichen-App ist sehr intuitiv bedienbar. Du kannst Webseiten als Lesezeichen hinzufügen und bei Bedarf in Ordnern strukturieren. Ebenfalls kannst du ihnen Kategorien zuordnen, um sie schneller zu finden.

Synchronisation mit dem Web-Browser

Möchtest du nur sehr sporadisch auf deine Lesezeichen zugreifen, reicht dir vielleicht schon die Browser-App innerhalb deiner Nextcloud aus. Falls du intensiver mit deinen Lesezeichen arbeitest, solltest du deine Lesezeichen mit deinem Browser synchronisieren. Dafür gibt es diverse Apps. Ich persönlich nutze das Browser-Addon Floccus. Das Addon gibt es für Chrome-Browser und den Firefox. Nachdem du es installiert und dich mit deinem Nextcloud-Account eingeloggt hast, werden die Lesezeichen in deinen Browser übertragen. Legst du im Browser neue Lesezeichen an, werden die ebenfalls automatisch in deiner privater Cloud gespeichert.

Synchronisation mit dem Smartphone

Nutzt du einen der bekannten Cloud-Dienste für die Synchronisation deiner Lesezeichen, werden diese auch automatisch auf dein Smartphone synchronisiert. Für die Nextcloud gibt es auch einige Apps (z.B. Nextcloud Bookmarks), mit denen du das erledigen kannst. Diese scheinen jedoch noch nicht ausgereift zu sein, sodass ich bisher die Finger davon gelassen habe. Bisher kam es auch nur sehr selten vor, dass ich unterwegs mit meinem Smartphone auf meine Lesezeichen zugreifen musste. Falls du deine Lesezeichen aus der Nextcloud auf dein Smartphone synchronisieren solltest, gibt den anderen Lesern und mir gerne ein Feedback dazu. Vielen Dank!

Fazit

Die Lesezeichen-App für die Nextcloud bietet uns eine gute Möglichkeit, um die Lesezeichen in die private Cloud zu migrieren. Durch die verfügbaren Browser-Addons können wir sie auch gut in unsere Arbeitsprozesse einbinden. Der einzige Nachteil ist, dass die Unterstützung durch Smartphone-Apps noch in den Kinderschuhen steckt. Wenn du darauf nicht angewiesen bist, bietet dir die Lesezeichen-App in deiner privaten Cloud jedoch einen ausreichenden Funktionsumfang. Wie sagt man noch? Probieren geht über studieren!

Wichtige Links

Hier nochmal die wichtigsten Link dieses Artikels:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.