Ausblick Namibia

Rückblick und Ausblick (Going Home #11)

Inzwischen habe ich viele Anwendungen und Werkzeuge in meine private Cloud migriert, sodass mich meine Nextcloud sehr gut bei der täglichen Arbeit unterstützt. Die Einrichtung seitens der Nextcloud ist durchweg sehr einfach. Etwas heterogener ist die Installation und Einrichtung der Smartphone-Apps. Da es sich oft um Drittanbieter-Apps handelt, ist die Einrichtung teilweise sehr unterschiedlich. Dennoch lohnt sich der Aufwand, da wir dadurch auf die Nutzung einer öffentlichen Cloud-Lösung verzichten und dennoch in den Genuss einer Cloud kommen können.

Hier einmal gesammelt ein Überblick über die Anwendungen und Apps, die ich derzeit nutze:

AnwendungsfallNextcloud-AppDesktop-AppSmartphone-App
Cloud-EinrichtungNextcloud ServerNextcloud Desktop ClientNextcloud Mobile Apps (Android, iOS)
Datei-FreigabeNextcloud Desktop ClientNextcloud Mobile Apps (Android, iOS)
TermineCalendarCalDAV (macOS), ThunderbirdDAVx⁵ (Android), CalDAV (iOS)
Kontakte / AdressbuchContactsCardDAV (macOS), ThunderbirdDAVx⁵ (Android), CardDAV (iOS)
E-MailsMailThunderbirdK-9 Mail (Android)
NotizenNotesTyporaNextcloud Notes (Android), CloudNotes (iOS)
TODO-ListeTasksThunderbirdOpenTasks (Android), CalDAV (iOS)
RSS-FeedsNewsNews (Web-App)Nextcloud News (Android), CloudNews (iOS)
LesezeichenBookmarksFloccus (Chrome, Firefox)Nextcloud Bookmarks (Android), Nextbookmark (iOS)
Derzeit nicht in Verwendung
Projektmanagement (Kanban)DeckDeck (Web-App)Nextcloud Deck (Android)
Übersicht der Anwendungen und Apps für die Arbeit mit der Nextcloud

Viele der Smartphone-Apps für die Integration von Nextcloud-Funktionalitäten gibt es nur für Android. Subjektiv betrachtet scheinen die Android-Apps besser gepflegt zu werden und bessere Bewertungen in den App-Stores zu haben. Als Android-Nutzer stört mich das nicht, jedoch bin ich gespannt, wie sich die iOS-Apps für die Nutzung von Nextcloud-Funktionalitäten entwickeln werden.

Zusammenfassend sind schon eine ganze Menge an Apps, die zum Einsatz kommen. Neben der weiteren Verfolgung der o.a. Themen habe ich für die Zukunft folgende Punkte auf dem Radar:

Kanban statt TODO-Liste

Derzeit nutze ich für die Organisation meiner zu erledigenden Aufgaben die Aufgaben-App Tasks und Deck. Primär nutze ich für die (Wochen-)Planung die Deck-App. Ich bin mir noch unsicher, ob ich Tasks und Deck nutzen sollte oder alles über Deck abwickeln sollte. Dies wird sich in der nächsten Zeit zeigen.

Chats und Videokonferenzen

Bisher arbeite ich alleine in meiner Nextcloud. Sobald ich in meiner Cloud mit mehreren Personen zusammenarbeiten werde, werde ich mir noch die Nextcloud-Apps Circles und Talk bzw. Spreed anschauen. Es handelt sich um Apps, um Gruppen zu bilden und (Video-)Chats durchzuführen.

Aufruf

Die vergangenen Artikel dieser Serie und die o.a. Übersicht zeigt, dass wir bereits sehr viele Dinge über unsere private Cloud (Nextcloud) abwickeln können. Der Nextcloud-App-Store bietet jedoch noch viele weitere, interessante Apps, die ich in Zukunft gerne ausprobieren würde. Falls du Empfehlungen für Apps hast, die den Arbeitsalltag oder das Leben im Allgemeinen vereinfachen können, schreib sie gerne in die Kommentare. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.